Neues Werk – „Fünf Präludien und Fugen“ für zwei Gitarren

NewsSlider

Martin SchmalzAutor:

Anzeigen: 3379

Neues Werk

Am „Georgischen Abend“ der HfMDK Frankfurt erteilte mir das Gitarrenduo David und Nick Kvaratskhelia spontan den Auftrag, ein Werk für Ihre Besetzung zu schrieben. In einem langwierigen, mehrfach unterbrochenen Arbeitsprozess wuchs die Komposition auf eine beachtliche Länge von 30 Minuten heran. Die so schließlich entstandenen „Fünf Präludien und Fugen“ verschmelzen genuin moderne, zeitgemäße Klangsprache und ursprünglich barocke Form zu einer ausgesprochen originellen Einheit. Durch die Integration von typischen Gitarrenklängen und -spieltechniken in meine spezifische Tonsprache betrat ich hier auf vielfältige Weise tatsächlich für mich höchst inspirierendes kompositorisches Neuland.

Info

  • Entstehungszeit: 2019 – 2021
  • Spieldauer: ca. 30 ½ Minuten

Kommentare nicht möglich.